Finanzwissen für Erstklässler Pflichtfach an Schweizer Schulen

15.1.2015  In der Schweiz sollen ab dem Jahr 2014 die Weichen in der Schulbildung neu gestellt werden. Die NZZ am Sonntag berichtete bereits im Dezember 2011, dass Schüler schon im Alter von 7 Jahren Geldthemen durch ein eigenständiges Unterrichtsfach vermittelt bekommen und diese an praxisnahen Aufgaben geübt werden. In der Oberstufe sollen die Schüler dann in der Lage sein, den Inhalt und die Risiken von Finanzprodukten abzuwägen.

Eine Studie einer Schweizer Hochschule habe gezeigt, dass sich Jugendliche in Geldangelegenheiten kaum auskennen. Auch in Deutschland wird das Thema Finanzbildung leider immer noch stiefmütterlich behandelt. Es bleibt zu hoffen, dass der schweizerische Vorstoß auch für unsere Schulen bald selbstverständlich sein wird.

Zu Recht beklagt sich nun eine deutsche Schülerin auf Twitter, daß ihr die Finanzthemen nicht geläufig sind! Die FAZ hat dies am 13.1.2015 aufgegriffen und darüber ausführlich berichtet.

Lesen Sie weiter …

Schlagwörter: Geldangelegenheit, Finanzwissen, Finanzbildung, Honorarberater, Schule, Schweiz, Deutschland